Menü überspringen
www.Eseltrekking-Frankreich.de
Eseltrekking
Südfrankreich
+++ individuell +++

Eselwanderung Vercors

Kurzinfo

Reisezeit: Mitte Mai bis Ende September

Anreise: Täglich

Leistungen: 6 Übernachtungen im DZ, Halbpension, Lunchpakete, Packesel inkl. Packtaschen, Kartenmaterial, Wanderbeschreibung

Preis: 640,- €/Person

Komfort:2222
Schwierigkeit:3333

Leistungen im Detail

Eseltrekking zwischen Voralpen und provenzalischer Landschaft

Diese anspruchsvollere Eselwanderung führt durch die provençalisch geprägte Drôme, östlich der Kleinstadt Valence, und den Vercors. Bereits vom Rhônetal aus erkennt man die hügelige Landschaft der Drôme, im Hintergrund das den Alpen vorgelagerte Vercors-Gebirge. Das reizvolle an dieser Wanderung sind ihre Gegensätze: Lavendelfelder, Weinberge, Obstplantagen und Maccia in der Drôme, im Vercors hingegen wird es waldreicher, grüner und gebirgiger. Der Vercors erhebt sich bis auf 2340m. Hochplateaus, Schluchten, das Zisterzienserkloster Léoncel, Orchideen, Enzian und pittoreske Weitblicke in das Drôme-Tal wie auf die Alpen bestimmen hier das Landschaftsbild.

Wanderung:

Detaillierter Verlauf Ihrer Wanderung:

1. Tag: Nachmittags Ankunft und Eseleinweisung. Übernachtung und landestypisches Abendmenü in der Wanderherberge der Eselfarm.
2. Tag: Die erste Etappe führt Sie in mediterraner Landschaft, im Schatten der Felsen des Vercors (mit etwas Glück sehen Sie Gämsen) und am Südhang des Vercors entlang zur einfachen Wanderherberge von Joelle und Yves. Gehzeit: ca. 4 Std., +300 Hm, -250 Hm
3. Tag: Der heutige Wandertag überrascht mit den für den Vercors charakteristischen Bruchstellen im Relief. So führt der Wanderweg nach einem längeren Anstieg auf die Hochebene Plateau dÕAmbel, die sicherlich das Highlight dieser Wanderung ist: ein wie eine Schanze ansteigendes Plateau mit einer Vielzahl an botanischen Besonderheiten und fantastischem Weitblick. Nachmittags folgt ein kurzer Abstieg. Übernachtung in einem einfachen Hotel. Gehzeit: 7 Std., +1200 Hm, -250 Hm
4. Tag: Auch die heutige Etappe führt Sie zunächst über die Hochebene Plateau dÕAmbel. Nachmittags schlängelt sich der Wanderweg durch ein Felsmassiv in eine Talebene in eine mildere Klimazone mit mediterraner Vegetation, wo Sie auf einem rustikalen Bauernhof empfangen werden. Gehzeit: 6 Std., -1200 Hm, +240 Hm
5. Tag: Heute wandern Sie in einem der Langlaufgebiete des Vercors, schattige Wälder und einsame Weiler säumen den Weg. Von der Ferne aus sehen Sie das Zisterzienserkloster in Leoncel, später lädt eine Bar zu einem Cafe ein und anschließend führt unser Wanderweg durch eine Schlucht bis zu einem wunderschön gelegenen Hotel. Gehzeit: 6,5 Std., +600 Hm, -540 Hm
6. Tag: Die ersten Kilometer führen wieder durch die Schlucht vom Vortag, bis der Wanderweg abzweigt und Sie an Höhe gewinnen und fantastische Ausblicke haben. Nun wird es meridionaler und am Wegrand erkennen Sie die südliche Flora. Am späten Nachmittag erreichen Sie dann wieder die Eselfarm und übernachten dort wieder bei Karine und Bernard. Gehzeit: 5 Std., +600 Hm, -670 Hm
7. Tag: Heimreise

Reisezeit:

Ende Mai bis Ende September. Anreise täglich.

Angebot und Leistungen:

Für 640,- €/Person

Nicht enthalten: Anreise.
Anreise: Mit dem PKW oder der Bahn (anschließend per Taxi).