Menü überspringen
www.Eseltrekking-Frankreich.de
Eseltrekking
Südfrankreich
+++ individuell +++

Familienfreundliche Wandertour mit »Langohren«

Kurzinfo

Reisezeit: Ostern bis Oktober

Anreise: Täglich

Leistungen: 6 Übernachtungen, Halbpension, Lunchpakete für mittags, Packesel inkl. Packtaschen, Kartenmaterial, Wanderbeschreibung

Preis: 610,- €/Person

Komfort:2222
Schwierigkeit:1111

Leistungen im Detail

Zum Vergrößern bitte anklicken

Dieses Eseltrekking wurde als familienfreundliche Wandertour für Familien mit Kindern konzipiert, bzw. für Erwachsene, die eine gemütliche Eselwanderung erleben möchten. Die Landschaft ist reizvoll und abwechslungsreich mit Wäldern, Wiesen und Bächen, je nach Jahreszeit gibt es Beeren oder Pilze zu pflücken. Die einzelnen Etappen bewegen sich innerhalb eines Rahmens von ± 12 km und stellen für Kinder mit etwas Wandererfahrung keine Schwierigkeit dar. Im Gegenteil: die Esel tragen nicht nur das Gepäck, sie stellen gleichzeitig eine wichtige Beschäftigung für ihre Kinder dar. Bei einem Anstieg kann sich ein müdes Kind auch schon mal auf den Rücken des Esels ausruhen, dabei darf allerdings das "zulässige Lastgewicht" des Esels (40 kg) nicht überschritten werden. Familien mit Kindern empfehlen wir, nach dem dritten Tag einen Ruhetag einzulegen. Ihre Kinder können hier am Bach spielen und sich ausruhen, während die Eltern die Ruhe dieser idyllisch gelegenen Herberge genießen.

Ausgangspunkt des Eseltrekking ist ein kleiner Weiler unweit des Mont-Lozère, mit ca. "40 Einwohnern", 10 Menschen und 30 Eseln. In einem der charakteristischen Natursteinhäuser entstand vor wenigen Jahren eine gemütliche Wanderhütte, in der Ihnen abends der Eselbesitzer ein landestypisches Menü serviert, dazu gibt es südfranzösischen Rotwein. Am nächsten Morgen werden die Esel bepackt und die Wandertour kann beginnen. Mittags finden Sie ein lauschiges Plätzchen für's Picknick und nach ausgiebiger Rast wandern Sie durch die Wälder und Täler weiter in Richtung des nächsten Etappenziels. Die Wanderhütten sind landestypisch und verfügen über Mehrbettzimmer, die Wanderherbergen bieten in der Regel guten Komfort in Zwei- oder Dreibettzimmern.

Wanderung:

Wanderung:

1. Tag: Abends Ankunft. Das Abendessen in der Wanderhütte stimmt auf die folgenden, abwechslungsreichen Tage ein.

2. Tag: Einweisung in den Umgang mit dem Esel. Zu Beginn wandern Sie mit ihrem Esel durch Wälder bis zum Kamm mit herrlichem Ausblick über die südlichen Cevennen und den Mont Lozère. Nach dem Picknick führt unser Weg durch eine liebliche Wald- und Wiesenlandschaft bis zur Wanderhütte.
Wanderetappe: 3,5 Std., ca. 300 Höhenmeter positiv und 350 negativ

3. Tag: Nach dem Frühstück und dem Bepacken der Esel kann die Wanderung beginnen. Auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke lässt es sich heute gemütlich wandern, unterhalb plätschert das Wasser des Flüsschens Gardon. Der folgende Weg führt vorbei an einsamen Weilern und Kastanienwäldern bis zur idyllisch gelegenen Wanderherberge, wo Sie von Miriam und Olivier mit regionalen Spezialitäten verwöhnt werden.
Wanderetappe: 5 Std., ca. 250 Höhenmeter positiv und 480 negativ

Ruhetag: Heute können Sie entweder ein kleine Rundwanderung machen, oder aber den Tag gemütlich am Bach mit Baden, Lesen, Ausruhen usw. verbringen. Übernachtung in der Wanderherberge wie am Vortag.

4. Tag: Diese Etappe führt zunächst an einem Bach entlang, der zweimal an einer Furt zur Freude der Kinder überquert werden muss. Anschliessend geht es bergauf und bergab, durch schattige Wälder, auf Forstwegen bis zur heutigen Wanderherberge (mit Pool).
Wanderetappe: 3,5 Std. , ca. +210 Hm, -140 Hm

5. Tag: Heute lohnt es sich, das Frühstück ausgiebig zu genießen, denn die nächste Wanderetappe ist relativ kurz. Doch vorerst gilt es, den leicht ansteigenden Weg auf einem Kamm mit schönen Ausblicken nach Ost und West gemeinsam mit den Eseln zu meistern. In Serpentinen führt anschließend unser Weg bis zu Ihrer Wanderherberge mit einem kleinen Pool.
Wanderetappe: 3 Std., ca. 120 Höhenmeter positiv und 200 negativ

6. Tag: Die letzte Etappe wird etwas anspruchsvoller, denn es gilt ca. 600 Höhenmeter zu bewältigen. Anfangs führt der Weg durch einen Wald, anschliessend erwartet Sie ein längerer, gleichmässig ansteigender Weg und führt Sie entlang einsam gelegener Höfe. Oben am Pass angelangt lohnt sich eine Pause, denn der Ausblick auf den Mont Lozère ist fantastisch (höchster Berg der Cevennen mit knapp 1700m). Den herrlichen Ausblick genießen Sie auch noch zu nachmittags, bevor ihr Weg wieder abwärts zur ersten Wanderhütte zurückführt.
Wanderetappe: 5,5 Std., ca. 600 Höhenmeter positiv und 230 negativ

7. Tag: Heimreise

Reisezeit:

Ende April bis Ende Oktober. Anreise täglich.

Angebot und Leistungen:

Für 610,- €/Person, Kinder unter 12 Jahren 540,- €/Kind ohne Ruhetag
bzw. 690,- €/Person, Kinder unter 12 Jahren 610,- €/Kind inkl. Ruhetag

Nicht enthalten: Anreise.
Anreise: Mit dem PKW oder der Bahn (ab dem Bahnhof ca. 18 km per Taxi).

Buchung

Interesse? Dann fordern Sie einfach ein Angebot an!