Menü überspringen
www.Eseltrekking-Frankreich.de
Eseltrekking
Südfrankreich
+++ individuell +++

Familienfreundliche Eselwanderung in den westlichen Cevennen

Kurzinfo

Reisezeit: Mai bis September

Anreise: Täglich

Leistungen: 6 Übernachtungen, Halbpension an 4 Tagen, Packesel inkl. Packtaschen, Kartenmaterial, Tourbeschreibung

Preis: 390,- €/Person

Komfort:1111
Schwierigkeit:1111

Leistungen im Detail

Zum Vergrößern bitte anklicken

Bei diesem familienfreundlichen Eseltrekking können sich ihre Kinder mehrmals in kleinen Bächen erfrischen. Mischwälder und schattige Täler in den mittleren Höhenlagen dieses Massivs mischen sich mit dem kargen Bewuchs des "Causse Noir". Ausgangspunkt dieser Wanderung ist ein kleiner Bauernhof mit Schafen, Hühnern, Eseln und einer Wiese zum Zelten, gleich unterhalb der Wiese fließt ein kleiner Bach entlang: eine kleine Idylle, nicht nur für Kinder.

Wanderung:

Detaillierter Verlauf Ihrer Wanderung:

1. Tag: Ankunft am Nachmittag und Einweisung in den Umgang mit den Eseln. Sylvie, die sympathische Eselbesitzerin, wird mit Ihnen alle Details besprechen (sie spricht auch deutsch). Übernachtung in einem mit Matratzen ausgestatteten Tipi (Indianerzelt), Selbstverpflegung.

2. Tag: Nachdem die Esel bepackt sind kann die Wanderung beginnen. Der schattige Weg führt in einer Schieferlandschaft durch kleine Täler, bis Sie auf die Hochebene "Causse Noir" gelangen. Übernachtung in einem kleinen und einfachen Hotel.
Wanderetappe: 4 Std., ca. 350 Höhenmeter positiv

3. Tag: Nach dem Frühstück können Sie im Dorf den Picknickproviant auffrischen. Der Weg führt heute über einen Kamm in das Waldgebiet des "Mont Aigoual". Herrliche Ausblicke auf die Cevennentäler. Sie gelangen anschließend zu einem Bach mit Bademöglichkeit in Gumpen und haben die Möglichkeit, die "Abime de Bramabiau" (Höhle mit Flusslauf) zu besichtigen. Übernachtung in einem kleinen und einfachen Hotel.
Wanderetappe: 4 Std., ca. 310 Höhenmeter positiv

4. Tag: Heute Vormittag können Sie im Dorf wieder ihre Picknickvorräte auffrischen. Sie wandern durch schattige Wälder bis zu einem kleinen Bach. Nach der Überquerung eines Kamms wechseln das Landschaftsbild und die Flora, denn Sie befinden sich nun in einer Granitlandlandschaft. Bademöglichkeit. Übernachtung in einer einfachen Wanderhütte.
Wanderetappe: 4 Std., ca. 150 Höhenmeter positiv und 400 Höhenmeter negativ

5. Tag: Nachdem der Proviant wieder aufgefrischt ist, müssen Sie heute gleich zu Beginn eine Steigung von 350 Hm bewältigen. Auf der Kammhöhe angelangt führt der Weg durch ausgedehnte Waldgebiete hauptsächlich eben und leicht bergab ins Trevezel-Tal zu einer gemütlichen Wanderhütte auf einem Bauernhof. Bademöglichkeit.
Wanderetappe: 4,5 Std., ca. 400 Höhenmeter positiv und 500m negativ

6. Tag: Gemütlich und mit geringer Steigung führt ein Waldweg zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung. Im Sommer können Sie am Wegrand zwischendurch Heidelbeeren und Waldhimbeeren pflücken. Übernachtung in einem Tipi (Indianerzelt), Selbstverpflegung.
Wanderetappe: 5 Std., ca. 300 Höhenmeter positiv und 200m negativ

7. Tag: Heimreise oder Fortsetzung Ihres Urlaubs in dieser spannenden Region.

Reisezeit:

Mai bis Ende September. Anreise täglich.

Angebot und Leistungen:

Für 390,- €/Person ab 2 Personen
Kinder unter 12 Jahren: 320,- €/Person
Vom 10.7. bis 25.8. kostet diese Reise 390,- bzw. 330,- €/Person.

Nicht enthalten: Anreise.
Anreise: Mit dem PKW, der Bahn (bis Millau, dann ca. 40 km per Taxi) oder per Flugzeug bis Montpellier oder Nimes.

Buchung

Interesse? Dann fordern Sie einfach ein Angebot an!